Der Karneval in Köln

Kai hat es auf den Punkt gebracht, der Kölner an sich ist wirklich Konsequent:

Es ist schlicht und einfach unmöglich. Und irgendwie liebe ich die Konsequenz der Kölner, selbst bei minus X Grad zu abartiger Musik zu schunkeln, zu grölen und sich getrost auf den Komplettausfall in den nächsten Tagen einzulassen.

via Karneval in Köln – StyleSpion.

Man kann Karneval auch nur sehr schwer erklären oder gar einen Sinn an-argumentieren. Wenn man die Selbstverständlichkeit sieht, mit der hier in Köln auf einmal alle total bescheuert aussehen, muss man sich einfach freuen.

Es gibt tolle Erlebnisse: der Blick einer französischen Dame im ICE, der im Hauptbahnhof an einer Horde Kühe vorbei fuhr, war unbezahlbar. Noch besser war der Besuch von 3 Freunden aus den USA, die sich 4 Tage lang ohne Wenn und Aber ins Getümmel geschmissen haben. Ich hatte versucht, ihnen das alles vorher zu erklären, aber so richtig geglaubt haben sie es mir nicht – bis sie angekommen sind. Die Jungs waren geborene Jecken.

Ich war übrigens dieses Jahr Spongebob.