AngelList für Anfänger

  1. Erstellt komplette Profile für eure Person und euer Unternehmen – und füllt diese mit hilfreichen Informationen. Ziel ist es, Investoren dazu zu bringen, auf „Follow“ zu klicken – und das passiert nicht, wenn sie auf eurer Profilseite neben dem Namen nur ein Logo zu Gesicht bekommen.
  2. Schöpft die Vernetzungsmöglichkeiten der Plattform voll aus, indem ihr vielen interessanten Leuten folgt.
  3. Gebt regelmäßige Updates! Je öfter euer Startup im Newsfeed der euch folgenden Investoren auftaucht, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich bei der nächsten Finanzierungsrunde positiv an euch erinnern.
  4. Nutzt AngelList zur Recherche geeigneter Business Angels: Wer interessiert sich für meine Themen? Wer hat schon einmal in meinem Geschäftsfeld investiert?
  5. Bindet die Plattform schon früh in die Investorensuche ein und nicht erst während einer Finanzierungsrunde. Besteht ein Kontakt zum Zeitpunkt des eigentlichen Pitches schon länger, ist die Chance, dass er Gehör findet, um einiges größer. Daher lohnt es sich, schon im Vorfeld der Fundraising-Phase die Fühler auszustrecken.

via Tumblr http://pmoe.de/post/98713199850